Bali

UBUD

Ubud, auch als "Zentraler Mittelpunkt Balis" genannt.

Er liegt im Landesinneren und ist nur ca. 40km vom Flughafen Denpasar entfernt aber durch den Verkehr und den holprigen Straßen kann man durchaus bis zu 2 Stunden im Taxi sitzen. Ist man aber erst mal angekommen dann kommt man sofort in den Genuss der Gelassenheit, die du auf ganz Bali spüren wirst. Viele Yogis, Künstler, Freigeister verschlägt es hier hin um die Ruhe in den saftig Grünen Reisfeldern genießen zu können.

Wer in Ubud ist, sollte sich natürlich auch die schönen Tempelanlagen anschauen und mit etwas Glück könnt ihr an einer Zeremonie teilnehmen und die geschmückten Opfergaben bestaunen.

Verrückte kleine Äffchen findest du im Monkey Forest. Sie sind sehr zutraulich sowie frech und so kann es durchaus passieren, dass dir ein kleiner Affe auf die Schulter sitzt oder dir Bananen aus der Hosentasche klaut.

TEGALALANG TERRASSEN

Es gibt besonders in und um Ubud viele schöne Reisterrassen, aber die Tegalalang Terrassen sind die bekanntesten und besonders eindrucksvoll mit Ihren saftigen Farben. Das Postkartenmotiv schlecht hin!

Allerdings ist dies auch schon längst kein Geheimtipp mehr und man wird viele Touristen antreffen.

Der Besuch der Tegalalang Terrassen ist kostenlos, allerdings werdet ihr an vielen Stellen und für manche Fotos um Spenden gebeten. Packt deshalb kleine Scheine ein, wenn ihr zu allen Bereichen Zutritt haben wollt.

GILI INSELN

Eigentlich gehören die Gili Inseln zu Lombok, aber wenn ihr nicht nach Lombok kommt müsst ihr unbedingt von Bali aus, am besten mit dem Speedboat, die Gilis besuchen.

Wenn man von den Gilis spricht, dann meint man meist

Gili Trawangan, Gili Meno & Gili Air.

Gili Trawangan ist die größte und belebteste Insel der drei. Ein richtiger Touristenmagnet, denn die Insel bietet schöne Unterkünfte, Restaurants, Cafés, viele tolle Shoppingmöglichkeiten & ein aufregendes Nachtleben, aber so gestalten sich natürlich auch die Preise. Auf Trawangan zahlt man für alles gefühlt 3 mal so viel.

Auf Gili Meno & Gili Air sieht es etwas anders aus. Wer fern ab von Menschen entspannen möchte, sollte eher auf einer der 2 kleineren Inseln unterkommen.

Toll aber auf allen 3 Inseln sind die langen weißen Sandstrände, das kristallblaue Wasser und sie sind perfekte Orte um zu schnorcheln.

WISSENSWERTES

Auf Bali wird einem so viel bedingungslose Freundlichkeit entgegen gebracht. Ruhe, Frieden und Ausgeglichenheit ist in den Herzen der Bewohner fest verankert. Stress ist hier ein Fremdwort.

Bali wird oft als Insel der Götter und Dämonen bezeichnet oder auch Insel der tausend Tempel. Und das zu Recht, den Religion spielt im Leben der Einwohner eine große Rolle. 90% der Balinesischen Bevölkerung leben und praktizieren den Hinduismus. Überall finden sich typische Tempelanlagen, Haustempel, Schreine und Opfergaben.Opfergaben sind dafür da um die Götter besänftigen wollen, einen Ritus praktizieren oder sich durch ihre Gabe mehr Schönheit, mehr Glück, mehr Zufriedenheit erhoffen. Vielleicht beten sie auch für ein göttliches Zeichen, um ihnen bei einer schweren Entscheidung zu helfen, rufen ihren Seelenführer an, opfern für die Heilung eines Familienmitgliedes.

  • Grau Icon Instagram
  • Black Instagram Icon