Packliste

Tamang Heritage & Langtang Nationalpark Trekking

in Nepal

 

Backpacks & Taschen

Backpack Clara*

Backpack Max*

einen 35 Liter Backpack hätte bei uns vollkommen ausgereicht, allerdings sind das unsere normalen Backpacks & extra dafür

neue zu kaufen sehen wir als unnötig

Packwürfel*

um selbst im Backpack noch Ordnung zu halten, wir hatten jeweils 2 Stück dabei

Stofftasche*

wiegt fast nichts und ist perfekt um Wertsachen Bücher, Kartenspiele usw. mit in den Dining Room zu nehmen

oder um damit zb. zur Dusche zu laufen

Sonstiges: Regenschutz für den Backpack

Ps.: Nehmt euch Zeit für den richtigen Backpack und lasst euch in einem Fachgeschäft beraten, geht nicht nur nach dem Preis.

So schön mancher Backpack oder Schuh aussehen mag, wenn er nicht richtig passt werdet Ihr es bereuen.

Daher Probieren geht über Studieren!

 

 

Kleidung

da wir viel zu viel dabei hatten, schreiben wir nur was wir wirklich gebraucht haben

Clara

2 Paar Wandersocken

2 Paar Thermosocken

1 Wanderhose

1 Leggins zum Wandern (hatte ich die meiste Zeit an, weil es viel bequemer war)

1 Thermoleggins (die ich morgens immer unter den Leggins hatte & tagsüber irgendwann auszog)

3 nahtlose Slips

1 BH

1 Unterhemd

2 warme langärmlige Funktionsshirts

1 Flies Jacke

1 Daunenjacke

1 Wind/Regenjacke

1 Regenhose

1 Schal

1 paar warme Handschuhe

1 Mütze

1 Bufftuch für die Ohren falls ein starker Wind ging

1 Sonnenbrille

Geschlafen habe ich in der oben aufgezählten Thermoleggins, dem Unterhemd, mit Schal, Mütze und Thermosocken.

Zusätzlich hatte ich nachts noch einen super warmen Pulli an und wenn es ganz kalt war hatte ich noch den oben aufgezählten Flies.

Für den abendlichen Aufenthalt im Diningroom (mit Heizofen) hatte ich meine oben aufgezählte Wanderhose,

ein zusätzliches langärmliges bequemes Oberteil und meinen warmen Pulli (den ich auch zum schlafen anhatte).

Max

2 Paar Wandersocken

1 lange Jogging/Trainingshose

1 lange und warme Wanderhose (habe ich eigentlich kaum benötigt da die Jogginghose viel angenehmer war)

1 Kurze Hose

2 Paar Lange Unterhosen

2 Paar Boxershorts

1 Kompressionshose als Unterhose zum laufen

2 T-Shirts

2 langärmelige Funktionsshirts (aus Merinowolle)

1 dünner Pullover

1 Flies Jacke

1 Daunenjacken

1 Wind/Regenjacke

1 Regenhose

1 Paar Handschuhe (Windstopper)

2 Bufftuch (als Schal oder Ohrenschutz)

1 Wollmütze

1 Kappe

1 Sonnenbrille

Geschlafen habe ich meist mit langer Unterhose, und einem der langen Funktionsshirts mit Bufftuch, Mütze Socken und oft auch mit Flies oder Daunenjacke letzteres aber nur weil mein Oberkörper ständig aus dem Schlafsack geschaut hat.

Für den abendlichen Aufenthalt im Diningroom hatte ich eine der Hosen an hier geht auch die kurze, am Ofen ist es wirklich warm.

Zusätzlich noch ein T-Shirt oder ein langärmliges bequemes Oberteil und meinen Pulli.

Unsere super leichten Sneaker hatten wir auch dabei und waren mehr als froh, als wir Abends nicht wieder in die Wanderschuhe schlüpfen mussten. Alternativ gehen hier natürlich auch Adiletten o. Crocs oder sonstiges. Letzteres ist aber natürlich kälter an den Füßen.

Wir hatten zusammen noch 1 paar Flipflops dabei, haben aber gemerkt, dass in jeder Unterkunft welche zur Verfügung stehen.

Trotz allem waren wir froh über unsere eigenen.

Zum Wandern immer schön nach dem Zwiebelprinzip. Morgens ist es noch zapfig kalt aber sobald man in Bewegung ist und die Sonne kommt muss man sich mindestens einer Lage entledigen. ​

 

Hygiene

Mikrofaserhandtücher groß*

Waschmaschine*

die kleinste und leichteste Waschmaschine der Welt.

Allerdings gibt es in jeder Unterkunft Waschmöglichkeiten, somit ist ein kauf extra nur für diesen Trip nicht zwingend nötig

Reisewaschmittel*

Waschseife hätten wir uns auch in jeder Unterkunft ausleihen können

Wäscheklammern

Wäscheleinen sind überall vorhanden aber Wäscheklammern sind Mangelware

Bambuszahnbürsten*

Denttabs*

Zahnpasta ohne Plastikverpackung

Kulturbeutel

Als Kulturbeutel haben wir zusammen einen schon vorhandenen ZIP Beutel benutzt

Sonnencreme*

Mindestens Lichtschutzfaktor 30

Unser Guide plädierte auf LSF 50, für uns hat die 30er ausgereicht, wenn Ihr aber dazu neigt einen Sonnenbrand zu bekommen geht mit LSF 50 auf Nummer sicher.

Seife & Haarseife in einem*

eine Seife hat uns zu zweit vollkommen gereicht, oft Duschen war leider eh nicht der Fall

Reisefön*

auch wenn es manche für gesponnen halten, er hat uns nicht Claras langen Haare getrocknet,

sondern uns zusätzlich jeden Morgen versüßt in dem er unsere Klamotten vorgewärmt hat :D

Natron Pulver*

schon Omas Allzweckwaffe & unser Deo

Sonstiges: 1 Rasierer, 1 Handcreme, 1 Labello (unverzichtbar), Nagelschere & Nagelfeile, Kamm und Haargummis, 3 Rollen Klopapier, Tempos

Ausrüstung

Schlafsack*

wenn ihr so verfroren seid wie Clara, dann packt euch den wärmsten Schlafsack ein :D

Stirnlampen*

sehen zwar bescheuert aus, sind aber super praktisch. Die meisten Klos in den Unterkünften stehen Außen und haben kein Licht

SteriPEN*

für schnelle Wasserentkeimung ohne Chlorgeschmack

Wanderstöcke*

Technik

Kamera*

Speicherkarten Kamera*

packt euch genug Speicherkarten ein, wir haben 50GB nur an Bildern gemacht

GoPro Hero 7 Black + Speicherkarte*

Zusätzliche Akkus GoPro*

Universal Ladekabel*

Kopfhörer*

Powerbank*

super praktisch, da Strom nicht in jeder Unterkunft verfügbar war

Kindle eReader*

nehmt eure Bücher überallhin mit

Unterhaltung

Kartenspiele*

natürlich ohne die Metallbox ;)

Musikbox*

haben wir tatsächlich keinmal benutzt, da unsere Handys laut genug waren,

falls euch die Soundqualität egal ist, kann man die Musikbox getrost weglassen

Bücher

wir haben abends unglaublich viel gelesen und Karten gespielt, das Mobilfunknetz ist kaum ausgebaut

Hilfreiche Apps

Navigatoren mit Offlinekarten

speichert euch eure Route, eure Mittagspausen und Übernachtungen

Sicherheit

First aid kit*

Rettungsdecke*

Dokumente

Reisepässe

Visa

Permits

die hatte unser Guide besorgt und immer bei sich

Must have!

Trinkflaschen*

überall auffüllbar, die Öffnung groß genug um den SteriPen zu benutzen und durchsichtig um zu sehen was alles darin schwimmt :P

Schokoriegel

unser Guide gab uns den Tipp für jeden Tag 1 Schokoriegel zu kaufen & das haben wir auch getan.

Da Clara eh so ein Süßigkeiten Junkie ist, kam ihr das ganz gelegen ;)

Sonstiges

1 Stift und 1 Papier

eigene Reiseapotheke

wir hatten dabei: Schmerzmittel, Pflaster, Blasenpflaster, Wund- und Heilsalbe

Tabletten gegen Durchfall, Erbrechen, Übelkeit, Sodbrennen, Reisekrankheit

Tabletten gegen Höhenkrankheit hatten wir keine dabei, bei einem anderen Trek oder mangelnder Akklimatisierung ist dies aber möglicherweise notwendig

 

 

 

Hinweis:

Bei den mit * markierten Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Kaufst du über diesen Link ein Produkt, erhalten wir

dafür eine kleine Provision.

Der Preis bleibt für dich natürlich unverändert!

Für eine 13 Tages Wanderung zu packen ist uns schwerer gefallen als wir dachten.

Man sollte zum Einen nicht mehr als maximal 10-12 Kg einpacken aber gleichzeitig muss man alle Eventualitäten beachten und für jedes Wetter ausgerüstet sein.  Denn wie schon Opa sagte, es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Ausrüstung. Also muss diese auch mit :-)

Unser Guide hatte uns eine grobe Packliste mitgegeben und uns nochmal drauf hingewiesen nicht zu viel einzupacken da man überall waschen kann.

Letzten Endes hatten wir natürlich viel zu viele Klamotten dabei und haben knappe 4 Kg umsonst geschleppt :D

Da dies, auch wenn es sich wenig anhört wirklich Kraft kostet und absolut unnötig ist,

schreiben wir in diese Packliste nur das, was ihr wirklich braucht!

Unsere Voraussetzungen waren:

  • Einen Guide, der sich um Route, Unterkunft und Verpflegung kümmert

  • 1 Tag Anreise & 1 Tag Abreise mit jeweils 7 St. Autofahrt

  • 11 Tage Wandern im Tamang Heritage & Langtang Nationalpark

  • Winter (Tagsüber bis zu 15° Grad & Sonnenschein, Nachts bis zu -10° Grad)

  • Teilweise Schnee und Eis

  • Ganz einfache Unterkünfte ohne Strom, ohne Heizung, teilweise ohne fließend Wasser (da eingefroren), meist ohne Dusche

  • Kaum Wandererfahrung vor allen nicht 11 Tage am Stück.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
  • Grau Icon Instagram
  • Black Instagram Icon